[linux-misc] USB-ADSL Modem

Ämin Baumeler aemin.b at surfeu.ch
Sat Feb 4 03:34:32 CET 2006


----- Original Message ----- 
From: "Tomas Pospisek's Mailing Lists" <tpo2 at sourcepole.ch>
To: "The list for general Linux topics of the Linux User Group Bern" 
<linux-misc at lugbe.ch>
Sent: Friday, February 03, 2006 9:14 PM
Subject: Re: [linux-misc] USB-ADSL Modem

> Bist Du sicher, dass die:
> * CHAP verwenden und nicht PAP?
Das erste CHAP erhält das Modem vom Provider:
    rcvd [CHAP Challenge id=0x46 <2358f76a96655bcbad2b10e71c05bd7f>, name = 
"ipc-bei640-r-br-01"]
Worauf dann das Modem dann den Benutzername sendet. Also ich denke nicht, 
dass ich da noch
gross wählen kann ;-).

> * das ganze MD5 verschlüsseln und nicht sonst irgendwie?
Der Provider sagt wie verschlüsselt wird (soweit ich das verstanden habe):
    rcvd [LCP ConfReq id=0x4a <auth chap MD5> <magic 0x72ba5a3f>]

> * Deine Asyncmap korrekt gesetzt ist?
Ich habe mit der Asyncmap Einstellung (/etc/ppp/peers/adsl) ein Bischen 
rumgespielt, hat
aber auch nichts gebracht.. :-(

>
> Ich würde Mal versuchen die Windows Session mitzuschneiden, wenn dies
> irgendwie möglich ist und dann vergleichen, was geht.
> *t
Wie man so eine Session mitschneiden kann, weiss ich leider nicht. Aber ich 
habe
den USB-Datentransfer gesnifft, und so dann neue synch.bin Dateien für 
eciadsl
generiert. Doch deren Einsatz hat auch keine Verbinung aufbauen können.

Naja.. aber trotzdem danke vielmals für die Antwort.
>
> --
> -----------------------------------------------------------
>    Tomas Pospisek
>    http://sourcepole.com -  Linux & Open Source Solutions
> -----------------------------------------------------------



More information about the Linux-misc mailing list