[linux-misc] quelloffene Grafik-Treiber mit Ubuntu-Derivaten ab 16.04.x

Christian Vogler hyperion43 at gmail.com
Sun Feb 26 04:52:22 CET 2017


Hallo Liste,

als Besitzer von drei Kisten mit älteren AMD-APUs (konkret 2x A10-6700
und 1x A10-5700) stellte sich mir das Problem, dass der proprietäre
fglrx-Treiber unter 16.04.x nicht mehr läuft. Bis vor nicht allzu langer
Zeit (ca. zwei Jahre) war es leider so, dass der Gallium3D-Treiber für
diese GPUs auch nicht so besonders war, aber seither hat sich einiges
getan, sofern man wirklich aktuelle offene Treiber nimmt.

Das hier habe ich kürzlich zum Thema auf einem Forum gepostet:

"Allen, welche inbesondere mit den Treibern für Pre-GCN-Hardware unter
16.04.x nicht zufrieden sind, kann ich folgende Links sehr zu Lektüre
empfehlen:

https://www.linkedin.com/pulse/using-newer-amdgpu-driver-ubuntu-1604lts-dennis-mungai"]https://www.linkedin.com/pulse/using-newer-amdgpu-driver-ubuntu-1604lts-dennis-mungai
https://launchpad.net/~oibaf/+archive/ubuntu/graphics-drivers/"]https://launchpad.net/~oibaf/+archive/ubuntu/graphics-drivers/
https://launchpad.net/~paulo-miguel-dias/+archive/ubuntu/mesa/"]https://launchpad.net/~paulo-miguel-dias/+archive/ubuntu/mesa/
https://launchpad.net/~oibaf/+archive/ubuntu/gallium-nine"]https://launchpad.net/~oibaf/+archive/ubuntu/gallium-nine

fglrx kommt definitiv nicht mehr zurück. Die Entwicklung wurde von AMD
zugunsten von AMD-GPU eingestellt und AMD-GPU unterstützt halt gewisse
ältere Hardware nicht mehr. Die "Schuld" liegt hier primär bei AMD.
Trübsal blasen braucht man aber nicht, da die quelloffenen Treiber
deutliche Fortschritte gemacht haben. Jedoch sind die quelloffenen
Treiber in 16.04.x eben gar nicht so neu. Deshalb gibt es die PPAs von
"oibaf" und "padoka", welche topaktuelle quelloffene Treiber für 16.04.x
zur Verfügung stellen. Man sollte sich auch gut mit den möglichen
Optionen zur Optimierung befassen (ist alles in den Links oben
beschrieben), da man gerade auf älterer Hardware damit Vorteile bekommen
kann, weil dort gewisse Features per default nicht aktiv sind (im
Gegensatz zu bestimmter GCN-Hardware).

Die PPAs beschränken sich nicht nur auf AMD-GPUs, sondern auch auf GPUs
von intel und NVidia, welche auch sehr von neueren quelloffenen Treibern
profitieren.

Inbesondere die OpenGL-Performance dürfte im Vergleich zu den
proprietären Treibern von AMD und NVidia schlechter sein, aber dafür
bekommt man üblicherweise deutlich stabilere (quelloffene) Treiber,
welche besser in Linux integriert sind. Ein Rundum-Sorglos-Paket gibt es
nicht. Weder im Bereich der proprietären noch bei den quelloffenen
Treibern. Eine GPU, welche einmal gut von den quelloffenen Treibern
unterstützt wird, kann noch sehr lange Freude machen. Schliesslich
werden die quelloffenen Treiber deutlich länger gepflegt.

Im Gegensatz zu NVidia hat AMD die Entwickler von quelloffenen Treibern
in den letzten Jahren sehr gut unterstützt.

Für intel-GPUs sind auch diese Links hier erwähnenswert:
https://01.org/linuxgraphics/downloads"]https://01.org/linuxgraphics/downloads
https://01.org/linuxgraphics/downloads/intel-graphics-update-tool-linux-os-v2.0.4"]https://01.org/linuxgraphics/downloads/intel-graphics-update-tool-linux-os-v2.0.4

Persönlich würde ich bei intel-GPUs auf die PPAs von "oibaf"/"padoka"
setzen. Sollte die GPU sehr neu sein, dann könnten die Treiber von intel
aber durchaus eine gute Option sein. Das PPA von "oibaf" ist etwas
aktueller, aber nicht selten wird das PPA von "padoka" empfohlen,
welches auch noch ein paar Extras bietet und kaum weniger aktuell ist.

Ausprobieren geht über Studieren. Ich wünsche viel Spass dabei."

Bisherige Erfahrungen auf der erwähnten HW/GPU sind wirklich super.
OpenGL-Performance ist nicht ganz so gut wie bisher mit dem proprietären
Treiber, aber wirklich sehr nahe dran. Video-Acceleration ist mindestens
gleichwertig, aber in Chrome/Chromium muss man unter "chrome://flags"
dem Browser noch erlauben, dass er die Acceleration auch nutzt. Ob's
eingeschaltet ist, sieht man unter "chrome://gpu". Das padoka-PPA
benutze ich auch auf meinem Notebook mit intel HD300O-GPU. Auch dort
sind die Resulate sehr gut (= besser als vorher). Als Bonus sind die
Open-Source-Treiber tendenziell auch stabiler und besser ins System
integriert.

Warum ich das poste? Weil die offenen Treiber mittlerweile ziemlich gut
sind auf (vor allem) älterer Hardware, lohnt es sich einen näherern
Blick darauf zu werfen. Gut unterstütze HW ist teilweise für sehr wenig
auf ricardo/ebay zu finden. Die oibaf/padoka-PPAs dürften auch für Eurer
Repair-Café gut verwendbar sein.

LG

Christian




More information about the Linux-misc mailing list