[linux-support] Erste Hilfe bei den ersten Schritten?

Theo Schmidt tschmidt at mus.ch
Tue Jan 13 13:09:17 CET 2004


At 17:24 Uhr +0100 12.1.2004, chriguhof at bluemail.ch wrote:
>Ich bin ein motivierter Umsteiger (Spätzünder) und habe versucht auf meine
>zugegebenermasse etwas alte Maschine (Pentium, 200 MHz, 124Mb RAM, 2* 2Gb
>Festplatte) das Anfängerlinux "Mandrake" zu installieren....
>Nach ein paar Stunden Spass liess sich die graphische Oberfläche plötzlich
>nicht mehr starten. Nach dem booten kriegte ich bloss noch ein "prompt" und
>auch "startx" brachte mich nicht weiter. Angeblich, weil Linux keinen "usable
>screen" mehr fand...

Ich kenne Mandrake nicht und offeriere dir einfach ein paar 
allgemeine Bemerkungen.
Es ist tatsächlich nicht immer ganz einfach die graphische 
Darstellung richtig hinzukriegen, besonders mit den automatischen 
Tools der Distributionen, sofern es nicht automatisch klappt. Ich 
hatte mal eine Grafikkarte/Bildschirm Kombination wo sowohl Redhat 
8.0 und SuSE 7.3 kapitulieren mussten, Knoppix 3.1 schaffte es 
hingegen. Jedoch auch Knoppix findet nicht immer das richtige, und 
manchmal muss manuell der VESA-Treiber oder das Framebuffer-Device 
gewählt werden: eines dieser beiden geht eigentlich immer, bei 
reduzierter Grafikkarten-"Leistung".

Wenn das automatische Konfigurationsprogramm nach einigen Versuchen 
nicht erfolgreich ist, gibt es eben auf.

Manuelle Konfigurationsprogramme (z.B. xf86cfg oder xf86config) von 
der Konsole aus funktionieren zwar, aber du brauchst genaue Angaben 
zur Grafikkarte und Bildschirm, sowie Tastatur und Maus.

>...Wie gesagt, was mich irritiert ist, dass identische 
>Konfigurationen zwischendurch mal "laufen", dann wieder nicht.
>
>Übrigens habe ich auch festgestellt, dass nachdem so ein Test der graphischen
>Oberfläche mal gescheitert ist, dass dann auch die Maus verschwindet - mal
>so für ein paar 10 Sekunden und sich dann plötzlich wieder 
>"materialisert" (Pfeil erscheint wieder auf'm Bildschirm).
>...

Es gibt etwas, das GPM heisst und den Gebrauch der Maus auf der 
Textkonsole erlaubt. Bei den beschriebenen Symptomen könnte dies 
"schuld" sein. Evt. versuchen GPM zu deinstallieren oder bei einer 
Neuinstallation nicht zu installieren. Ich habe diese Symptome auch 
früher gehabt, immer wenn ich versucht habe das SuSE 
Konfigurations-Programm SaX zu verwenden; das von Mandrake hat 
wahrscheinlich ähnliche Probleme.

>Hat jemand eine Idee, wie ich das System allenfalls doch noch zum laufen
>kriege?

Ich würde dir zum jetzigen Zeitpunkt raten, eine komplette 
Neuinstallation zu versuchen. Oder sogar erste Erfahrungen mit 
Knoppix machen; das ist ein freies Linux welches von der CD läuft und 
meistens gut funktioniert. Es erlaubt dir unter Umständen auch die 
besten Grafik-Einstellungen zu ermitteln und diese später auf 
Mandrake zu übertragen (mit xvidtune).

Theo Schmidt






More information about the Linux-support mailing list