[linux-support] Backup Script in Ubuntu mit root Rechten laufen lassen

Philipp Sury philipp.sury at gmx.ch
Sun Nov 13 16:20:32 CET 2005


Gaudenz Steinlin wrote:
> 
> Dann machst du definitiv noch etwas falsch. Ich vermute mal, dass das
> nichts mit den Rechten zu tun hat, sondern einfach an deinem Skript
> liegt. Wenn du das Skript mit sudo startest, dann läuft es mit UID 0
> (root) und das gilt auch für alle Prozesse, die das Skript startet.

Okay, checke das nochmals genau durch. :-)

> Nun noch zum "was root gehört, darf alles": Hier vermischt du die
> Dateisystemrechte einer ausführbaren Datei mit den Rechten eines
> laufenden Prozesses.

Offensichtlich, denn genau mit dieser Idee im Kopf bin ich bisher durch
die Linuxwelt gestolpert. Getreu nach dem Motto "Alles ist eine Datei"
scheint es irgendwie naheliegend, dass die Dateirechte auch irgendwie
mit den Prozessrechten verknüpft sind. :-)

> Beides hat (abgesehen von setuid) eigentlich nichts
> miteinander zu tun. Egal wem eine ausführbare Datei gehört, erbt der
> Prozess, welcher entsteht wenn du sie ausführst immer die Rechte des
> Prozesses aus welchem er gestartet wurde.

Das macht Sinn.

> So das wurde ja nun ein richtiger Crashkurs in Unix Prozessrechten.

In der Tat. :-) Herzlichen Dank für Deine Erklärungen. :-D Vermutlich
sollte ich mir endlich mal Linux In A Nutshell von O'Reilly kaufen. ;-)

Live long and prosper,

	Parcival

-- 
***********************************
Philipp Sury
philipp.sury at gmx.ch
http://www.parcival.org
***********************************
I'll leave the front porch light on
for you.

-- Michael D. Watts
***********************************


More information about the Linux-support mailing list