[linux-support] falsche Rechte und chmod geht nicht

Theo Schmidt sus2006 at bluewin.ch
Thu Dec 7 17:16:04 CET 2006


Lieber Amadeus und andere, die es interessiert,

Ich habe beim Kubuntu 6.06 Server mit LTSP, wo drei Thin Clients dran 
hängen, ein Problem mit Dateirechten:


Ein am Server angeschlossener Chip (SD-Karte), ob über ein Kartenleser 
via USB oder über das USB-Kabel der betreffenden Kamera, lässt nur den 
Eigentümer die Dateien lesen. Versuche, als Root die Rechte und/oder 
User zu ändern, schlagen fehl, ob mit Konqueror, mc, oder direkt mit chmod.

Der chmod Befehl funktioniert zwar, d.h. z.B. chmod -Rv 775 /media/sdc1 
sagt, das die Berechtigungen für jede Datei geändert wurden, aber sie 
sind tatsächlich nach wie vor ungeändert rwx------. Dasselbe, wenn 
versucht wird nur einzelne Ordner oder Datein zu ändern.

Der Chip ist vfat formatiert, weshalb hat er überhaupt differenzierte 
Rechte?

mount ergibt folgendes:

/dev/sdc1 on /media/sdc1 type vfat
(rw, noexec, nosuid, nodev, quiet, shortname=mixed, uid=1005, gid=100, 
umask=077, iocharset=utf8)

Es ist für mich wichtig, dies ändern zu können, da die Kamera von 
verschiedenen Usern verwendet wird, was zur Zeit nicht geht, und ich 
will den Leuten nicht root- oder sudo-Rechte geben.

Was kann ich tun?

Weshalb funktioniert chmod auf dem nicht schreibgeschützten Chip nicht?


Viele Grüsse, Theo







More information about the Linux-support mailing list