[linux-support] neuer Drucker und nix geht mehr

Markus Wernig wernigm at lugbe.ch
Mon Sep 19 12:03:54 CEST 2011


Hallo Lena

Ich kenne zwar die Modelle alle nicht, aber deine Beschreibung des
Problems wirft bei mir zuerst mal ein paar Fragen auf:

On 09/18/11 23:17, niklaus.hofer at gmail.com wrote:

> On Sun Sep 18 2011 11:10:35 PM CEST, Lena van Zwieten de Blom
> <lena_van.zwieten at gmx.ch <mailto:lena_van.zwieten at gmx.ch>> wrote:

>> Wir haben einen neuen Drucker im Homenetzwerk, mein Mann benutzt
>> Windows. Der neue Drucker ist ein Brother MFC 9120 CN. 

"im Homenetzwerk": Bedeutet das, dass ihr den Drucker übers Netz
ansteuert, also keine lokale Schnittstelle (USB) verwendet?
>>
>> Ubuntu erkennt den Drucker, 
Wie ist der Vorgang des "Erkennens", d.h. was machst du?

er ist freigegeben und als Standarddrucker
>> eingerichtet mit allem was ich an Treibern für Ubuntu/Brother-Modell
>> aufspüren konnte. Von der Brother Seite habe ich den dafür richtigen
>> Treiber installiert, der zusätzliche Treiber den mir Ubuntu dann
>> lieferte war nicht explizit einer für 9120, sondern nur ein 9100c
>> (wurde
>> mir vorgeschlagen), einen anderen gab es nicht.

Welchen der Treiber von der Brother-Seite hast du installiert?
(cupswrapper, lpr oder nur das ppd?)
Wo in diesem Prozess hat dir "Ubuntu dann [einen zusätzlichen Treiber]
geliefert"? Was hast du mit diesem zusätzlichen Treiber gemacht?

>>
>> Er druckt zwar, aber nur kyrillische wirre Schriftzeichen. War der
>> Treiber falsch? Wie finde ich dann den richtigen, wenn es den scheinbar
>> nicht gibt?
Mein Vorschlag: Den Treiber (cupswrapper für den MFC-9120CN)
installieren, den Treiber für den 9100c deinstallieren.
Dann cups neu starten (/etc/init.d/cups<-irgendwas> restart).
Dann mit dem Browser auf http://localhost:631 gehen und im Web-Interface
den Drucker einrichten (ggf. den schon bestehenden MFC-9120CN von der
ersten Installation vorher entfernen)

>> Auch als Scanner wurde der Drucker eingerichtet, aber die Scanprogramme
>> xsane und auch simple scan erkennen den Drucker in dem Fall nicht.
>> xsane
>> friert ein bzw. geht erst gar nicht mehr auf neurdings, und simple scan
>> sucht stundenlang und ich muss das Programm manuell abbrechen.

Also was Sane angeht, sieht es in der Tat recht düster aus für
Brother-Scanner: http://www.sane-project.org/sane-mfgs.html#Z-BROTHER.
Ich habe auch noch keinen Netzwerkscanner gesehen, der von Sane
unterstützt worden wäre. Evtl. hast du mehr Glück, wenn du den Scanner
direkt (per USB) anschliesst. Aber auf der Brother-Seite gibt es zu dem
Modell auch einen Linux-Scanner-Treiber (irgendwas mit brscan). Versuch
den mal aus.
(http://welcome.solutions.brother.com/bsc/public_s/id/linux/en/instruction_scn1b.html)

lg /markus

-- 
Markus Wernig
Präsident LugBE
GPG: CA558BF7
---------------------------------------------
Linux User Group Bern - http://lugbe.ch
---------------------------------------------




More information about the Linux-support mailing list