[linux-support] virtualisierung

Rene Moser mail at renemoser.net
Mon Dec 2 16:38:56 CET 2013


Hallo Markus

On 02.12.2013 16:21, Mosquito Sixteen wrote:
>
> Hallo LUGBEler,
>
> Als einziger Linux-Anwender im Büro bin ich gezwungen, nächstes Jahr auf
> W7 umzusteigen. Da ich Ubuntu 12.04 LTS weiterhin nutzen möchte, habe
> ich an eine Virtualisierung mit VirtualBox gedacht. Das ist allerdings
> Neuland für mich und unser PC-Supporter will von Linux nichts wissen.
>
> Fragen:
> W7 auf Linux oder Linux auf W7? Was ist einfacher?

Ich benutze mein Windows 7 (als Outlookanzeige Tool) ebenfalls 
virtualisiert unter Virtualbox.

Das Problem ist meinstens, dass man von der Firma gezwungen wird, 
Windows zu benutzen. Falls es bei dir nicht so ist, würde ich unbedingt 
Linux installieren und Windows virtualisiert betreiben.

Hardware muss für Virtualisierung generell stark sein. D.h. so viel RAM 
und CPU wie dein Budget hergibt. Ich habe 8 GB RAM und Intel(R) Core(TM) 
i7-3687U CPU @ 2.10GHz sowie einer SSD.

Meinem Windows habe ich 1 GB RAM und 2 vCPUs zur Verfügung gestellt und 
damit bin ich ganz gut gefahren.

> Wenn Linux auf W7: Kann ich dann einen PC ab Stange kaufen oder muss ich
> damit rechnen, dass es Hardwareprobleme gibt?

Linux auf W7, sprich Linux virtalisiert?

Umgekehrt musst du halt generell schauen, ob alle Hardwarekomponenten 
gehen. In der Regel, nicht die neuste Hardware kaufen. D.h. 
Vorgängermodell, das schont auch das Budget.

Ich habe ein HP Folio 9470m. Das läuft schon mal tiptop. Lenovo sind 
generell gut unterstützt.

> Wie stark sollte der Prozessor sein, damit ich ohne
> Geschwindigkeitseinbussen arbeiten kann?
Mind. Intel(R) Core(TM) i5. Besser i7.

> Gibt es eine Firma in Bern, die mir einen solchen Compi fixfertig liefert?
Weiss ich keine.

Gruss
René



More information about the Linux-support mailing list